Referenzen


73 Einträge | 8 Seiten
Bauherr

Bauherr

Gemeinnützige Wohn- und Siedlungsgesellschaft Schönere Zukunft Ges.m.b.H., Hietzinger Hauptstraße 119, A-1130 Wien, Tel.: +43 (0) 1/505 87 75-0

Ort

Ort, Anschrift

A-2225 Zistersdorf, Schlossgasse 4-6

Architekt

Architekt

Weberplan Ges.m.b.H., Schimmergasse 33, A-2500 Baden, Tel. +43 (0) 2252/252246

Projektdauer

Projektdauer

11.2015 bis 03.2017

Ausführung durch

Ausführung durch

Steiner Bau GmbH, Kremser Landstraße 27, A-3452 Heiligeneich

Projektdauer

Ausführung als

Generalunternehmer

Bauherr

Bauherr

Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H., Hintere Zollamtsstraße 1, A-1030 Wien, Tel.: +43 (0) 50 / 2440

Ort

Ort, Anschrift

Steiner Landstraße 4, A-3500 Krems a. d. Donau

Architekt

Architekt

Pfeil architekten – ZT GmbH, Hauptplatz 11, 3002 Purkersdorf, Tel.: +43 (0) 2231/637 42 - 0

Projektdauer

Projektdauer

10.2015 bis 06.2018

Ausführung durch

Ausführung durch

Steiner Bau GmbH, Kremser Landstraße 27, A-3452 Heiligeneich

Projektdauer

Ausführung als

Baumeisterarbeiten

Bauherr

Bauherr

Krankenhaus Göttlicher Heiland GmbH, Dornbacher Straße 20-28, 1170 Wien, Tel.: +43 (0) 1 / 40088

Ort

Ort, Anschrift

Dornbacher Straße 20-28, A-1170 Wien

Architekt

Architekt

Hinterwirth Architekten Ziviltechniker OG, Annastrasse 10, A-4810 Gmunden, Tel.: +43 (0) 7612 / 64425

Projektdauer

Projektdauer

08.2015 bis 09.2018

Ausführung durch

Ausführung durch

Steiner Bau GmbH, Kremser Landstraße 27, A-3452 Heiligeneich

Projektdauer

Ausführung als

Baumeisterarbeiten

Referenz

Wohnhausanlage in A-3452 Trasdorf, Annaweg 9,11

Kategorie: Wohn- u. Geschäftsbauten

PDF herunterladen

Auf den Grundstücken 201/3 und 201/5 wird je ein Kleinwohnhaus errichtet.
Beide Häuser beinhalten je 4 Reihenhäuser. Jedes Reihenhaus wird über das Kellergeschoß erschlossen, welches neben Windfang und Vorraum je noch ein Zimmer sowie einen Kellerraum, in welchem die Haustechnik untergebracht ist, beinhaltet.

Im Erdgeschoß befinden sich Wohnküche, Wohnraum und WC, darüber im OG ein Flur, 2 Zimmer sowie ein Bad/WC.

Jeder Wohneinheit sind 2 PKW-Abstellplätze zugeordnet, welche direkt vom Annaweg befahren werden.

Das Kellergeschoß wurde mit Hohlwänden sowie 17cm und 25cm starkem Ziegelmauerwerk hergestellt.

Das Erdgeschoß und das Obergeschoß wurden mit 17cm und 25cm starkem Ziegelmauerwerk hergestellt.

Es wurden Ortbetondecken hergestellt, wobei die letzte Geschoßdecke ein Sargdeckel ist.

Bauherr

Bauherr

Gemeinnützige Donau-Ennstaler Siedlungs-Aktiengesellschaft, Bahnzeile 1, 3500 Krems, Tel.: +43 (0) 2732/83393

Ort

Ort, Anschrift

A-3452 Trasdorf, Annaweg 9,11

Architekt

Architekt

Architekt Dipl. Ing. Wolfgang Stachl, Mitterweg 40, 3422 Altenberg, Tel.: +43 (0)2242 / 321 94 21

Projektdauer

Projektdauer

07.2015 bis 10.2016

Ausführung durch

Ausführung durch

Steiner Bau GmbH, Kremser Landstraße 27, A-3452 Heiligeneich

Projektdauer

Ausführung als

Baumeisterarbeiten

Referenz

Universität für Musik und darstellende Kunst in A-1030 Wien

Kategorie: Schulen und Kommunaleinrichtungen

PDF herunterladen

Sanierung und Erweiterung in 3 Bauteilen:

 

- DSV-Arbeiten

- Mauerwerksverfestigung

- Mauertrockenlegung

 

- Umbau bei laufendem Betrieb

- innerstädtische Lage

- denkmalgeschütztes Gebäude

- 2-geschoßige Baugrube

- Sanierung der gegliederten historischen Fassade

Bauherr

Bauherr

Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H., Hintere Zollamtsstraße 1, A-1030 Wien, Tel.: +43 (0) 50/2440

Ort

Ort, Anschrift

Anton-von-Webern-Platz 1, A-1030 Wien

Architekt

Architekt

Architekt DI Reinhardt Gallister, Ungargasse 14, A-1030 Wien, Tel.: +43 (0) 1/7181910

Projektdauer

Projektdauer

07.2015 bis 07.2016

Ausführung durch

Ausführung durch

Steiner Bau GmbH, Kremser Landstraße 27, A-3452 Heiligeneich

Projektdauer

Ausführung als

Baumeisterarbeiten

Referenz

Kindergarten, Dornbacher Straße 111 in A-1170 Wien

Kategorie: Schulen und Kommunaleinrichtungen

PDF herunterladen

Die Stadt Wien beauftragte 2015 die Firma Steiner Bau Heiligeneich mit dem Bau des städtischen Kinderhorts in der Dornbacherstraße 111 im 17. Wiener Gemeindebezirk Hernals. Vor Baubeginn standen auf der Liegenschaft Baucontainer die als Kindergartenunterkunft dienten.

Der Neubau beinhaltet 10 vollausgestattete Gruppenräume und diverse Spiel- und Freizeiteinrichtungen im Innenhof. Ein Teil des Auftrags der Firma Steiner Bau waren die Baugrubensicherungsmaßnahmen zum öffentlichen Gut mittels Trägerbohlenwand und zur Unterfang der angrenzenden Liegenschaft wurde das Solicrete - Düsenstrahlverfahren eingesetzt. Die tragenden Innenwände des Kinderhorts wurden mittels Hohlwandelementen hergestellt. In dem Gebäude befinden sich weiters 2 Stiegenhäuser welche mit Betonfertigteile umgesetzt wurden. Die Außenwände wurden aus Ortbeton hergestellt. Um die großen Deckenspannweiten der Gruppenräume realisieren zu können, wurden in die Deckenkonstruktion Hohlkörper eingelegt (Cobaix). Die Hohlkörper sind aus Recyclingkunststoff hergestellt und verringern die benötigte Betonmenge und somit das Gewicht der Decke. Die Sargdeckelkonstruktion wurde zweischalig in Ortbeton hergestellt. Der Rohbau wurde innerhalb kürzester Zeit fertiggestellt. Eine Betonrinne mit angeschlossenem Schlammfangschacht musste hergestellt werden, um die enormen Mengen an Hangwasser zu filtern. In weiterer Folge wurden drei Regenwasserzisternen mit einem Fassungsvermögen von jeweils 15.000 Liter versetzt, um das Regenwasser kontrolliert auffangen zu können, um es anschließend in den groß dimensionierten EI-Profil-Kanal einleiten zu können.

Bauherr

Bauherr

Magistrat der Stadt Wien, Magistratsabteilung 34, Bau- und Gebäudemanagement, Muthgasse 62, 1194 Wien

Ort

Ort, Anschrift

Dornbacher Straße 111, A-1170 Wien

Architekt

Architekt

Architekten Hufnagl, Einwanggasse 23, A-1140 Wien, Tel. +43 (0) 1/ 879 23 95

Projektdauer

Projektdauer

06.2015 bis 03.2017

Ausführung durch

Ausführung durch

Steiner Bau GmbH, Kremser Landstraße 27, A-3452 Heiligeneich

Projektdauer

Ausführung als

Baumeisterarbeiten

Bauherr

Bauherr

Niederösterreichische Gemeinnützige Bau- und Siedlungsgenossenschaft für Arb. und Ang. reg. Gen.m.b.H., Südstadtzentrum 4, A-2344 Maria Enzersdorf, Tel.: +43 (0) 2236/405

Ort

Ort, Anschrift

Dr. Baumhacklstraße, A-2304 Orth an der Donau

Architekt

Architekt

Architekt Scheibenreif ZT GmbH, Ezilingasse 6, A-2700 Wiener Neustadt Tel.: +43 (0) 2622 23 094-0

Projektdauer

Projektdauer

04.2015 bis 10.2016

Ausführung durch

Ausführung durch

Steiner Bau GmbH, Kremser Landstraße 27, A-3452 Heiligeneich

Projektdauer

Ausführung als

Generalunternehmer

Bauherr

Bauherr

Gemeinnützige Wohn- und Siedlungsgesellschaft Schönere Zukunft Ges.m.b.H., Hietzinger Hauptstraße 119, A-1130 Wien, Tel.: +43 (0) 1/505 87 75-0

Ort

Ort, Anschrift

Franz Gföller Straße, A-3830 Waidhofen an der Thaya

Architekt

Architekt

Architekt Dipl.-Ing. Günter Gurschl, Nibelungengasse 7/1, A-3430 Tulln, Tel.: +43 (0) 2272/81899-0

Projektdauer

Projektdauer

04.2015 bis 03.2018

Ausführung durch

Ausführung durch

Steiner Bau GmbH, Kremser Landstraße 27, A-3452 Heiligeneich

Projektdauer

Ausführung als

Generalunternehmer

Referenz

Wohnhausanlage in A-1110 Wien, Nussbaumallee

Kategorie: Wohn- u. Geschäftsbauten

PDF herunterladen

Auf der Liegenschaft 1110 Wien, Birkenstockgasse, Gst.Nr. 2151, EZ 3977, in der Kat. Gemeinde 01107 Simmering wurde eine Wohnhausanlage errichtet. Entsprechend der vorgegebenen Widmung befindet sich das Gebäude entlang der projektierten Erschließungsstraße (Nussbaumallee) auf einem ehemaligen Areal der Wiener Gaswerke.  


In den zwei unteren Geschoßen des Straßentraktes sind Parkdecks angeordnet, da der Bebauungsplan erst ab 5 m über Niveau Wohnungen zulässt. Die Parkdecks im EG und 1. Stock stehen in Verbindung mit den Parkdecks der Nachbarliegenschaft und werden erschlossen über eine gemeinsame Rampenanlage bzw. der gemeinsamen Ein-/ Ausfahrt neben der Stiege 1.

Eingänge entlang der Erschließungsstraße führen zu den Stiegenhäusern der Stiegen 1 bis 3. Der Gartentrakt mit dem Stiegenhaus Stiege 4 bildet eine keilförmige Gebäudeerweiterung in den südlichen Bauplatzbereich, mit Innenhof und Laubengangerschließung. Im 2. Stock wird das Dach der Parkdecks als Erschließungsebene für die Wohnungen genutzt und bildet mit einer hofseitigen Staffelung des Baukörpers eine Terrassen- und Gartenzone für die zugeordneten Wohnungen. Insgesamt verfügt die Wohnhausanlage über 95 Wohnungen, in jedem Stiegenhaus ist ein Aufzug angeordnet. Der Gebäudeteil an der Erschließungsstraße (Nussbaumallee) umfasst 5 Hauptgeschoße und 2 Dachgeschoße. In Stiege 1 sind 11 Wohnungen untergebracht, in Stiege 2 14 Wohnungen und in Stiege 3 23 Wohnungen. Fast jede Wohnung ist mit Balkon, Loggia oder Terrasse ausgestattet. Im EG sind neben dem Parkdeck ein Müllraum sowie der Heizraum situiert, weiters sind Fahrradabstellräume mit Fahrradwerkstätte und Einlagerungsräume untergebracht. Ein Gemeinschaftsraum, ein Kinderspielraum und eine Waschküche sind der Gartenseite zugeordnet. Im 1. Stock befinden sich weitere Einlagerungsräume.

Im 2. Stock (Erschließungsebene) oberhalb der Parkdecks sind weitere Fahrrad- und Kinderwagenabstellräume situiert. Ein Spielbereich ist der großen Terrasse (Kommunikationszone) zugeordnet; die Erschließungsebene ist von außen auch über eine Rampe entlang der Straßenfassade erreichbar. Gartenseitig führt eine breite Treppen in die Freibereiche der Wohnhausanlage.

Der gartenseitige Gebäudeteil der Stiege 4 verfügt über 47 Wohnungen in 5 Hauptgeschoßen und den zum Teil darüber angeordneten 2 Dachgeschoßen. Den 5 Erdgeschoßwohnungen sind Terrassen im Freibereich vorgelagert, alle Wohnungen in den Obergeschoßen sind mit Balkonen bzw. Terrassen ausgestattet. Das hallenartige Stiegenhaus führt zu offenen Laubengängen, von denen aus die meisten der Wohnungen erschlossen werden. Im EG ist ein weiterer Kinderwagenabstellraum vorgesehen, Einlagerungsräume befinden sich auch im 1. Stock. Ein zweiter Gemeinschaftsraum im 1. DG ist als Pavillon konzipiert, mit Terrassenflächen und begrüntem Dachgarten.

Das Gebäude wird in Massivbauweise errichtet, mittels Gasbrennwerttechnik und unter Einsatz hocheffizienter alternativer Energiesysteme (Solarenergie) beheizt. Abwässer werden in den Privatkanal der Wien Energie (Wiener Gaswerke) abgeleitet. In der Außenanlage ist ein Kleinkinderspielplatz mit ca. 34 m² und ein Spielplatz für Kinder und Jugendliche mit ca. 506 m² vorgesehen. Der Kinderspielraum im EG neben Waschküche und Gemeinschaftsraum ist ca. 25 m² groß.

Fundierung:

Tiefengründung mittels Pfählen und STB-Verteilerplatte lt. Statik

 

Konstruktion:

Stahlbetonscheibenbauweise und Stahlbetondecken, Balkonplatten thermisch getrennt.

 

Außenmauerwerk:

Stahlbetonwände 18 cm stark, mit ausfachenden Parapeten zwischen Stahlbetonscheiben. Außenwanddämmung Vollwärmeschutz 20 cm.

 

Decken:

Stahlbetondecken laut statischer Erfordernis.

 

Dach:

tws. Kiesdach (Umkehrdach), tws. extensiv bzw. intensiv begrüntes Flachdach (Duo Dach), tws. Plattenbelag in Kiesbett (Duo Dach) bzw. Holzlattenrost.

 

Fenster:

Holz-ALU Fenster

 

Heizung / Lüftung / Warmwasser (System):

Radiatorenheizung, Erzeugung von Gebrauchswarmwasser und Heizung mittels Gasbrennwerttechnik und Solarenergie (Sonnenkollektoren am Dach).

Bauherr

Bauherr

Wohnbauvereinigung für Privatangestellte Gemeinnützige Ges.m.b.H., Werdertorgasse 9, 1013 Wien, Tel.: +43 (0) 1/533 34 14

Ort

Ort, Anschrift

Nussbaumallee / Birkenstockgasse / Eyzinggasse, A-1110 Wien

Architekt

Architekt

atelier 4 architects, Windmühlgasse 26, A-1060 Wien, Tel.: +43 (0) 1/587 21 15

Projektdauer

Projektdauer

03.2015 bis 11.2016

Ausführung durch

Ausführung durch

Steiner Bau GmbH, Kremser Landstraße 27, A-3452 Heiligeneich

Projektdauer

Ausführung als

Generalunternehmer

Die Wohnhausanlage wurde in einen Hang gebaut und liegt ca. 4,00 m über dem Straßenniveau. Sie besteht aus 24 Wohneinheiten und 5 Reihenhäusern einer Tiefgarage (44 Stellplätze) und einer Teilunterkellerung.

Die Bauweise wurde als Massivbauweise ausgeführt. Die Außenwände wurden mit Ziegel im Klebeverfahren gemauert. Die Decken wurden teilweise als Ortbetondecke und teilweise als Elementdecke ausgeführt. Die Innenwände wurden zur Gänze als Leitbauwände in Trockenbauweise hergestellt. Die Wohnungen und Reihenhäuser wurden alle mit Fußbodenheizung ausgestattet welche über eine Wärmepumpenanlage auf dem Hauptdach betrieben wird. Die erdgeschoßigen Wohnungen besitzen einen Eigengarten und außenliegende Abstellräume. Im Hofbereich der Anlage befindet sich ein Kinderspielplatz welcher mit EPDM und Kiesbelag befestigt wurde. Aufgrund des Fehlens eines Regenwasserkanals wurden Versickerungsboxen im Splittbett eingebaut, ca. 300 m³.

Bauherr

Bauherr

Gemeinnützige Wohn- und Siedlungsgesellschaft Schönere Zukunft Ges.m.b.H., Hietzinger Hauptstraße 119, A-1130 Wien, Tel.: +43 (0) 1/505 87 75-0

Ort

Ort, Anschrift

A-3033 Altlengbach 276 / Prinzbachstraße

Architekt

Architekt

Architekt DI Wolfgang Rainer ZT GmbH, Baumgartenstraße 82, A-1140 Wien, Tel: +43 (0) 1/911 51 15

Projektdauer

Projektdauer

01.2015 bis 08.2016

Ausführung durch

Ausführung durch

Steiner Bau GmbH, Kremser Landstraße 27, A-3452 Heiligeneich

Projektdauer

Ausführung als

Generalunternehmer

73 Einträge | 8 Seiten

Informieren Sie sich in der Referenzdatenbank über unsere aktuellen Referenzen.